Tyrkreiswissen und Jahreskreis

WUSSTEN SIE, dass TYR, der vorchristliche nordische Gott des Neubeginns und des Schwellenübergangs, dem Zeichenherrscher des ersten Frühlingszeichens Mars entspricht und so dem Tierkreis seinen Namen gab? Auch unser Wort 'Tür' für den Durchgang zu einem neuen Raum leiten sich von diesem uralten Gott TYR ab. Später deutete die christlich geprägte Sprache den Gottesnamen TYR in das Wort Tier um und die ursprügliche Bedeutung ging verloren; aus Tyr-Kreis wurde Tierkreis, nur in 'Tür' klingt der alte Gott des Neubeginns noch nach...

Seminar: Tierkreis-Wissen,
- für eine Lebensgestaltung im natürlichen Rhythmus!

Es wird gesagt, dass wir in einer schnelllebigen Zeit leben…Unser Gefühl von Zeit ist jedoch zum Einen hoch subjektiv und dazu auch noch für uns selbst, je nach Verfassung sehr unterschiedlich. Damit wir als Gesellschaft aggieren und funktionieren können, wird unser subjektives Zeitempfinden von Kindesbeinen an mit dem weltweit geltenden Zeitrasters in Ein-Klang gebracht. So ist in der Neuzeit unser Leben bis in die intimsten und spirituellsten Bereiche hinein dem Takt des Uhrzeigers unterworfen. Im Gegensatz zum organischen Rhythmus der Natur fehlt dem mechanischen Takt leider jegliche Lebendigkeit.

Entfremdet von der Bedeutung der natürlichen Rhythmen, wie sie durch Jahres- und Lebenszeiten vorgeben sind, fällt es schwer, ein Gespür für die Bedeutung der eigenen inneren und äußeren Höhen und Tiefen zu entwickeln. Der Seele scheint dies auf Dauer nicht gut zu tun…

Es gibt eine uralte Erzählung von der Zeit, - vom Lauf der Dinge. Sie drückt sich in den Metaphern der 12 Zeichen des nach einem alten Gott unserer Vorfahren benannten Kreises aus. Dieser Gott hieß Tyr und war der Gott der Schwelle und des Überganges. Der Kreis ist der Tyrkreis, den wir heute als Tierkreis kennen.

In diesem Seminar erzähle ich von diesem Tyrkreis. Das heißt, ich erzähle vom Sonnenlauf und der Natur, vom Leben und auch vom Frauenleben, von Mondphasen, von Ebbe und Flut, vom Sein und vom Vergehen, aus dem immer wieder neues Sein entsteht – im Großen wie im Kleinsten.

Sie sind eingeladen, das Gehörte in Bezug auf Ihr eigenes Leben zu reflektieren - im Stillen, sowie im Austausch mit anderen Teilnehmerinnen. Es geht darum,

- neue Perspektiven für den Alltag zu entwickeln,
- Impulse für eine sinnvolle Festtagsgestaltung zu bekommen,
- präventiv gegen Burnout-Erscheinungen und pro individuelle Work/Live-Balance etwas tun zu können!

Termin: Samstag, 5. November 2016, von 11.30 - 17.00 Uhr
Kosten: 80 €
Anmeldung: Tel. 041 31 - 69 99 41 oder info(at)astrologiepraxis.de

Wechseljahre - Jahre des Wechsels

Frauenidentität und Selbstbilder im Wandel.
Von Märchen, Mythen und Göttinnen vor
unserer Zeit…

Mann kann es auf die Hormone reduzieren, aber vielleicht ist das ja nicht alles? Vielleicht stimmt das, was mann uns erzählt ja auch gar nicht? 

Zwei Abende mit alten Erzählungen von dem, was sich unsere Ahninnen so zum Wechsel dachten und warum es Sinn macht, sich wieder dafür zu interessieren… Ein Seminar auch für Frauen als "Einstimmung", für die das Thema noch "Zukunftsmusik" ist.

Diese Abende sollen anregen, sich auf das vergessene weibliche Potential, das sich mit dem "Wechsel" eröffnet, einzulassen. Diese Zeit unter einer erweiterten Perspektive zu betrachten, steigert die Lebensqualität!

Termin: 2 x Montag, 7. und 14. November 2016
Zeit: 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Kosten: 80 €

Seminar: Advent-Zeit heißt, "Zeit, darauf zu zugehen"

Ein Abend um inne zu halten, zur Spurensuche danach, worum es eigentlich in dieser Zeit geht, wohin wir wollen, worauf es uns wirklich ankommt…

Termin: Montag, 21. November 2016, von 19:30 Uhr bis 21:00 Uhr
Kosten: 40 €
Anmeldung: Tel. 041 31 - 69 99 41 oder info(at)astrologiepraxis.de